Lafri-Garde & Tanzmariechen in Pfastatt (Elsass)

Anfang März waren unsere Garde und Tanzmariechen in Pfastatt / Elsass engagiert worden, um dort mit ihren Tanzeinlagen zur Unterhaltung der närrischen Gäste beizutragen: Der Lumpenball hat im Elsass eine lange Tradition und ist in Pfastatt die größte Veranstaltung dieser Art. An diesem Abend wird eine Ballkönigin gewählt, die über ein Jahr hinweg die jeweilige Region repräsentiert. Die Halle ist dabei keineswegs närrisch geschmückt, das Neonlicht wird nicht gelöscht und nicht jeder Gast erscheint im Kostüm; dennoch herrschen Stimmung und Tanzbegeisterung von Anfang an und dauert bis in die frühen Morgenstunden. Der Lumpenball findet seinen Abschluss erst am nächsten Tag beim großen Sonntagsumzug durch die Stadt, wenn dabei die neue Ballkönigin präsentiert wird.

Wir konzentrierten uns jedoch nur auf den Samstagabend und so ließen es sich viele Lafrianer nicht nehmen und begleiteten ihre Tanzjugend zu diesem sicherlich außergewöhnlichen Auftritt. Die gemeinsame Busfahrt unterstrich dabei die Unterstützung der Mädchen.

Vor Ort wurden wir herzlich begrüßt und über den gesamten Abend hinweg mit einer Gastfreundschaft und Aufmerksamkeit versorgt, die ihresgleichen sucht. Unsere kostümierte Gruppe mit einigen Maskenträgern waren gern gesehene Gäste, die so manche Anrede und Austausch von Visitenkarten mit sich brachte – war doch die gesamte Prominenz der Badisch-Elsässischen Karnevals-vereinigung zugegen. Auch die Präsenz der Fernsehkamera machte unsere Mädchen langsam nervös und ihre Aufregung wuchs kurz vor dem Auftritt ins Unermessliche – ganz umsonst, denn die Zuschauer waren so begeistert von den Kostümen und Schrittfolgen, dass ein etwaiger Fehler überhaupt nicht zur Kenntnis genommen worden wäre. Der Soloauftritt von unseren beiden Tanzmariechen  besiegelte dann die Topleistung der ganzen Gruppe – es dauerte allerdings eine Weile, bis die über 700 Gäste nach dem letzten Takt ihren Applaus gaben, so konzentriert und mit Spannung wurde die Performance verfolgt. Danach gab es aber kein Halten mehr. Die Mädchen und ihre Trainerinnen (Martina Hoch und Jasmin Härer / Tanzmariechen, ebenso Martina Hoch, Annette Springweiler und Sarah Stahl / Garde) bekamen euphorisch Blumen überreicht und wurden für die Ausführung der Tänze immer wieder gelobt – viel Ehre und Anerkennung für eine Gruppe, die zum ersten Mal einen Gardetanz miteinander einstudiert hatte.

 

Mit der Gewissheit, einen unvergesslichen  Abend im Elsass erlebt zu haben, fuhren die Lafrianer dann später als geplant nach Hause. Für die Organisation waren Jean Pierre Wintenberger in Pfastatt und Christine Wieber von den Lafrianern verantwortlich. Beide zeigten sich froh und erleichtert darüber, dass der Abend so gelungen und erfolgreich zu Ende gegangen war. Und mit einem Augenzwinkern versprach man sich ein Wiedersehen im nächsten Jahr…

 

Text: Christine Wieber
Fotos: Marcel Hiller

 

Lafri-Garde & Tanzmariechen in Pfastatt (Elsass) weiterlesen

52. Sexauer Lafri-Schoppen

Am Rosenmontag, dem 12. Februar 2018, findet bereits zum 52. Mal die Sexauer Traditionsveranstaltung im evangelischen Gemeindesaal statt.
Hierzu laden die Lafrianer  von 18:48 alle Narren ab 16 Jahren recht herzlich ein.

Es erwartet Sie wie gewohnt auch ein närrisches Spitzenprogramm mit Herz, Hirn und Humor! Ebenso dürfen Spaß, Gaudi, Musik und Lafriesuppe auch nicht fehlen.

Nur bei uns gibt es noch den echten HALBEN LITER BIER!

Saalöffnung ist um 10:11 Uhr, Beginn um 11:11 Uhr.

Kartenvorverkauf ab dem 1. Februar 2018 bei Schreibwaren Spöri Sexau,
Emmendinger Straße 4, 79350 Sexau

Die Lafrianer freuen sich auf Ihr Kommen!

Lafrie – Lafroh!

2. Sexauer Lafri-Night

Ebenfalls am Rosenmontag, dem 12. Februar 2018 laden die Lafrianer von 18:48 zur
2. Lafri-Night in den evangelischen Gemeindesaal ein.

Lassen Sie ab 19:11 Uhr den Rosenmontag mit guter Musik der Party- und Tanzband Halbtrocken und bester Stimmung zu Ihrem persönlichen Höhepunkt der Sexauer Fasnet werden. Für das leibliche Wohl wird auf jeden Fall bestens gesorgt sein.

Kartenvorverkauf ab dem 1. Februar 2018 bei Schreibwaren Spöri Sexau,
Emmendinger Straße 4, 79350 Sexau

Die Lafrianer freuen sich auf Ihr Kommen!

Lafri-Taufe

Die Lafri-Taufe fand am Freitag, den 05. Januar 2018 um 19.11 Uhr im Reichenbächler Hof statt.

Es wurden im Rahmen einer kleinen “Tauf-Zeremonie” unsere neuen Hästräger in ihre Aufgabe einführt. Diese sollen fortan der Sexauer Fasnet und ihrer über 50-jährigen Tradition dienen. Sie wollen demnach mit Herz, Hirn und Humor die lafrianischen Wurzeln würdig vertreten, ihr Häs ehrenvoll tragen und aufgeschlossen sein gegenüber allen Narren dieser Zeit.

Nach der Zeremonie hatten wir mit allen Freunden, Gönnern und Interessierten im Gasthof ungezwungen gefeiern, besonders freuten wir uns über die Anwesenheit unserer Ballettkinder und deren Eltern sowie unserer passiven Mitglieder.

Impressionen der Lafri-Taufe 2018:

Lafrie – Lafroh!

Die Lafrianer von 18:48

Hinter den Lafrianern von 18:48 stecken, durch unsere Mitglieder, über 600 Jahre Erfahrung in der Sexauer Fasnet.

Viele vertraute Gesichter und die bekannte Narren-Figur des Lafri sind bei uns aktiv, ebenso unser 17-köpfiges Kinderballett. Wir möchten das Brauchtum pflegen und wollen ab der kommenden Kampagne die Sexauer Fasnet in
ihren Wurzeln erhalten und mit eigenen Akzenten bereichern:

So werden wir den 50. Lafri-Schoppen traditionell am Rosenmontag (08. Februar 2016) mit einem bunten Programm abhalten, bei dem es sicherlich ein Wiedersehen mit vielen Urgesteinen und beliebten Akteuren der Sexauer Fasnet geben wird. Zuvor möchten wir die Sexauer Bevölkerung am Dienstag, den 05. Januar 2016 um 18:48 Uhr zur Taufe der Lafrianer einladen. Diese und das anschließende gemütliche Beisammensein für alle großen und kleinen Narren findet im Reichenbächler Hof statt.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch in das neue Jahr, sowie eine tolle Fasnet 2016 und grüßen mit einem dreifachen Lafrie – Lafroh!

Die Lafrianer von 18:48

Ab sofort ist die neue Internetseite der Lafrianer von 18:48 online! Hier findet ihr alle wichtigen Informationen zu uns und unseren Veranstaltungen in der Übersicht.

Es grüßen mit einem dreifachen Lafrie-Lafroh

Die Lafrianer von 18:48